Gute Wimperntusche erkennen

Veröffentlicht auf von Barbiika ♛ Beauty & Lifestyle ♛

w1.jpg

 

Wenn Du von Natur aus lange Wimpern hast, dann kannst du auf eine verlängernde Wimperntusche natürlich verzichten, dann wirst du  eher Wert auf eine Verdichtung und einen tollen Schwung legen. Man kann sagen, dass es kaum eine Mascara gibt, die alle Bedürfnisse erfüllt, deshalb solltest du dich  vor dem Kauf fragen, was dir bei deinen Wimpern am wichtigsten ist.
 Dann kommt es in erster Linie auf die Form und Größe der Bürste an, die Texturen der Mascara unterscheiden sich schließlich kaum voneinander. Für eine optische Verlängerung der Wimpern solltest du am besten ein schmales Kunststoffbürstchen mit ganz kurzen Borsten wählen, denn damit erreichst du den Ansatz der Wimpern am besten.


Möchtest du  vor allem mehr Volumen und eine optische Verdichtung der Wimpern erzielen, dann kannst du dich für ein möglichst großes Bürstchen entscheiden, jedoch ist dann das Risiko von Patzern beim Tuschen größer.


Bei nicht sehr dichten Wimpern solltest du eine Volumen-Mascara kaufen, nach dem Tuschen solltest du die einzelnen Wimpern am besten mit einem Kämmchen trennen.


Einige haben zwar lange und dichte Wimpern, doch sind sie gerade und vollkommen ohne Schwung. In diesem Fall verwende vor dem Tuschen eine Wimpernzange und benutze eine spezielle Wimperntusche für besonders viel Schwung.
Wasserfeste Wimperntusche ist für Wimpern ohne Schwung sehr gut geeignet, weil diese aufgrund der festeren Konsistenz den Schwung viel besser hält.


Hast du sehr brüchige Wimpern, dann solltest du lieber keine wasserfeste Wimperntusche kaufen. Greife eher auf eine Creme-Mascara zurück. Diese besitzt pflegende Inhaltsstoffe.

 

gg.jpg

 

AA

Veröffentlicht in Tipps & Tricks

Kommentiere diesen Post

Sabrina 04/30/2011 13:26


gute tipps:)